Sonntag, 21. Mai 2017

»329« T.

Ich habe allen immer erzählt das du mir nicht fehlen würdest. Und das ich deinen Verlust überwunden habe. Das ich erkannt habe das du mir nicht gut getan hast. Aber.. das stimmt nicht.
Es tut noch immer weh. Dich nicht mehr zu sehen. Nicht mehr zu wissen wie es dir geht. Nicht mehr über dich zu sprechen. Nicht mehr von dir gebraucht zu werden. Mich nicht mehr von dir ausnutzen zu lassen. Dich nicht mehr in den Arm nehmen können.

Das alles.. es schmerzt so sehr und das wird es immer tun.

Und ich liege da. Starre stundenlang auf mein Telefon. Dein Kontakt ist geöffnet und deine Nummer springt mich an. Doch ich kann sie nicht wählen. Kann deine Stimme nicht mehr hören..

Manchmal höre ich mir alte sprachnachrichten an. Ganz vom Anfang.  In der Zeit als du mir noch viele liebe Worte zugesprochen hast. Doch diese Worte wurden immer seltener. Aber als selbst du aufhörtest mir solche Worte zu sagen. Tat es niemand mehr. Seit ewigkeiten hat niemand mehr etwas nettes über mich gesagt. 

Höchstens das ich mich verändert habe.. und anders geworden bin. 

Schmerz verändert Menschen, Trauer verändert uns. Wut, Hass, Freude.. jede Emotion verändert uns. Und wenn wir lange keine positiven Emotionen mehr gefühlt haben, dann zerfrisst uns das. Von innen ganz langsam nach außen. 

Schon lange habe ich mir nicht mehr gewünscht zu sterben. Aber im Moment klingt es so als wäre das der einzige Weg um diesem Schmerz ein Ende zu bereiten und dich endlich aus meinen Gedanken und Erinnerungen zu verbannen. 

Ich war nie gut darin Menschen gehen zu lassen. Aber dich, meine beste Freundin, verloren zu haben.. das hat mich umgebracht. Damals, wie heute. Und es schmerzt noch immer jeden weiteren Tag. 


Und ich denke ich bin auf der letzen Seite angekommen. Bin gerannt, gekrochen, mein Herz wurde gebrochen, habe gelach und geweint, habe Glück mit anderen geteilt, habe leben gerettet und Menschen verletzt, habe alles verloren und trotzdem nur gewonnen. Dazu gewonnen an blutigen Tränen und weiterem, unausstehlichem Schmerz. 
Und vielleicht ist es an der Zeit die Punkte nicht mehr mit Bleistift zu setzen, sondern mit Edding. 

xoxo. 
Eure Lee ❤️

"Ich hab immer an euch alle geglaubt, ich weiß das ihr alles schaffen könnt! Jeder einzelne von euch." 

Kommentare:

  1. Ich würde dir gerne etwas sagen, mit dir sprechen. Aber ich komme momentan nicht an dich ran... Aber ich will, dass du weißt, ich bin da!! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir so leid :(
      liebes ich hoffe du weißt das liegt nicht an dir.. ich bin einfach nur, keine Ahnung.. ich kann nicht mehr reden irgendwie.. so fühlt es sich zumindest an.. ich wüsste auch garnicht was ich sagen sollte :'(
      Ich hab dich sehr lieb das weiß ich aber <3 und ich hoffe du weißt es auch!! xoxo.

      Löschen