Samstag, 6. August 2016

»318«

Metall. Es bohrt sich durch meine Haut. Zerstört sie. Bricht sie auf. Dunkelrote tropfen quillen heraus. Sehe Ihnen zu. Sehe wie sie sich ihren Weg bahnen. Sie vermischen sich mit meinen Tränen. Tropfen auf den Boden. 

Irgendwas stirbt gerade in mir. Vielleicht die Hoffnung. Vielleicht der Kampfgeist. Vielleicht ich selbst. I don't Know.

Die letzten Wochen und Monate haben so viel Kraft gekostet. Kraft die ich nie hatte. Nun kann ich fühlen wie schwarze Schleier sich um mich legen. Mich umhüllen. Mich dieser Welt entziehen. Sie rauben mir die Luft zum Atmen. Legen sich um meinen Hals und drücken zu.
Ringe nach Luft. Kann nicht atmen. 

Will ich überhaupt atmen?
Will ich leben? 

Und wenn ja..
Für was?? 


Kommentare:

  1. Es tut weh, diese Worte zu lesen und zu wissen, dass ich nichts tun kann, damit es dir besser geht...
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dich so gut verstehen... Leider.

    AntwortenLöschen