Sonntag, 26. Oktober 2014

»260«

Wie beschreibt man Depressionen? 

Grausam. Kalt. Einsam. Verstörend. Zerstörend. Eingefroren. Leblos. Verdeckt. Riesengroß. Schwer. Benebelnd. Wahrnehmungs-einschränkend. Ausschaltend. Zerschmetternd. Müde. Hellwach. Durcheinander. Unfähig. 



Kommentare:

  1. Meine liebe, du hast so recht. Doch sollten wir mal über etwas anderes nachdenken als uns darüber den Kopf zu zerbrechen was das allesit uns macht ? ( ich weiß, leichter gesagut als getan) aber ein versuch ist es wert..vielleicht zahlst du mal die Dinge auf, di das leben lebenswert machen ; *
    dein kommentar beantworte ich später okay? Denk bloß nicht das ich sich vergessen habe !:*
    Jacki ♡

    AntwortenLöschen
  2. Kämpf weiter, mach gezielt schöne Dinge und glaub an dich.
    Ich lese immer noch mit und glaub an dich, auch wenn du es vielleicht nicht immer tust.

    Liebe Grüße,
    Die Anonyme

    AntwortenLöschen
  3. Es lohnt sich zu kämpfen auch, wenn es nicht immer einfach ist aber es warten so viele Sachen auf dich, die von dir erobert und erreicht werden wollen.
    Es klingt immer so einfach aber welche Option gibt es sonst? Die einfache? Aufgeben? Nein, das passt nicht zu dir! Kopf hoch, Liebes <3

    AntwortenLöschen