Samstag, 16. August 2014

»246«

16 Salzstangen, Fitnessstudio, Rechtsanwälte, Herbstgefühle und verlorene Zeiten sickern durch meinen Kopf, während ich einsam in meinem Doppelbett, verkrochen unter einer alten FC Bayern München Decke von Dad liege und an die Wand starre. 
Schillernde Wut kocht sich ihren Weg durch meinen Körper und ich versuche angestrengt sie zu verstecken. Verpacke sie in eine Kiste und schiebe sie ganz weit weg von mir. Was mir nicht gelingt. 

Rechtsstreit mit Mom. 600€. Klage. Gegen Dad. Mittendrin. Kein Ende. Biergestank und Baileys Geschmack.
DJ Musik. Menschen. Sport. Wut. Aggression. Tränen. Vermissen. Erinnern. Grillfest. Komplimente. Mitternachtstrauer. Ausweglos. Verbittert. Essgestört. Alleine. Alleine. Alleine. Alleine ohne dich. Depressiv. Sterben. Oktober. Herbstluft. Kerzenlicht. Dunkelheit. Abgetaucht. Versunken. Versteckt. Verschluckt. Verloren. 


So oft gesagt, das ich am Ende bin. Jedes mal wieder einen Schritt schlimmer. Das Leben schlägt zu wenn man sein Gesicht hin hält. Man wird verletzt. Man kann darüber stehen oder darin untergehen. Und das ist was ich tue. Jeden Tag mehr. Immer mehr. Drifte ab vom richtigen Leben und verstecke mich hinter meinen eigenen Fassaden.
Zerstöre mich. Gehe Kaputt. Gehe Kaputt an mir selbst. 



Kommentare:

  1. Okay, dir geht es nicht gut... :(
    Liebes, du bist nicht alleine. Ich bin da und es kommen sicherlich auch wieder bessere Zeiten! :*
    Außerdem dauert es gar nicht mehr lange, bis der Herbst vor deiner Tür steht! ♥
    Du meldest dich, wenn was ist oder wenn du reden oder dich einfach nur mal ausheulen willst!!! ♥
    Ich hab dich sehr liep!! :***

    AntwortenLöschen
  2. Du willst das doch nicht honey, du möchtest nicht sterben, denn du kämpfst schon so lange. Vielleicht sieht dein leben nicht rosig aus, doch du hast dein leben in der Hand und in dieser welt ist so viel möglich. Diese Welt hat viel mehr zu bieten doch durch den Dreck der uns versucht zuersticken verlieren den überblick und die kraft dafür zu glauben das alles anders aussehen kann. Du stehst in der Dunkelheit ..versuche für andere ein Licht zu sein , dein eigenes Leben wird dadurch erhellt werden.
    ... dein leben erdrückt dich , hilf ihm nicht dabei zu siegen
    ändere dich, dein denken , nehme dein leben in griff du bist der bestimmer , du wirst nicht kontrolliert .Du sollst kein gefangener der Einsamkeit sein, sondern frei.

    ich wünsche dir Glück

    xoangi

    AntwortenLöschen