Mittwoch, 9. April 2014

»200«

Die Uhr im Raum scheint auf einmal um das hundertfache an Lautstärke zu gewinnen. Es lenkt mich ab. Es verwirrt mich. Es wirft mich aus den Konzept. Gleichmäßiges Ticken und Tacken. Fr.S sitzt vor mir. Sie schreibt auf während ich langsam Anfänge zu reden. Letze Woche hatten wir es von den "Highlights" in meinem Leben und heute kamen dann eben die "unhighlightigen" Dinge dran. Das erste was mir einfällt ist - wie sollte es auch anders sein - M. aber ich schaffe es noch nicht ihren Namen über meine Lippen zu bewegen. Meine Zunge scheint festgefroren. Die Wörter brechen wie kleine, kalte Eiswürfel herraus. Ich beginne bei Mom und Dad's Trennung. Es ging heute eigentlich nur darum die ganzen Ereignisse zu benennen. Ich denke damit sie sich einfach mal einen kleinen Überblick verschaffen kann.
Gehe über Mobbing und Dad's Unfall und die Zeit in der Cii mich (zum ersten mal) verlassen hat, zu M. und Julii. Bei M. erzähle ich ihr das sie gestorben ist. Nicht an was und nicht wieso und ich fange schrecklich an zu weinen und es ist mir unheimlich peinlich. Sie sagt das, dass in Ordnung ist und das ich im Moment nicht näher darauf eingehen muss wenn ich das nicht für richtig halte und wenn es sich schlecht anfühlt. Also Atme ich kurz durch, wische in meinem Gesicht herum und mache weiter mir Julii. Wir haben heute fast 2 Stunden gemacht und ich fände es schön von ihr das sie das einfach so gemacht hat. Am Ende sagt sie noch das sie nun schon um einiges besser verstehen kann wieso es mir so geht und dann bedankt sie sich für mein Vertrauen. Ja um ehrlich zu sein vertraue ich Fr.S mittlerweile. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich einfach ein bisschen Zeit gebraucht um mit ihr warm zu werden oder so? Ich weiß es nicht. 
Ich habe ihr zwar immer noch nicht von der ES erzählt..  Aber irgendwann werde ich das vielleicht noch machen.. vielleicht!
Die Heimfahrt dauert unendlich lange weil ich meinen Anschluss Bus verpasse kann ich 30 Minuten am Bahnhof warten. Zum glück Ist der Kaffeeverkäufermensch so nett und verkauft mir den Kaffe für 1.26€ statt für 1.30€! Weil ich Pleite bin und seine Miss Cappuccino, die sich heute nur einen Kaffee leisten kann. Vielleicht gehe ich morgen nur so zum Spaß hin und bringe ihm die 4 c't und kauf wieder die Standartbestellung, vorausgesetzt Mom gibt mir endlich mein Geld zurück.
Morgen 10 Stunden Schule! 
Oh Lord, I'll gonna die :( 



1 Kommentar:

  1. Oh Süße, ich hatte diesen Post bisher noch gar nicht gesehen! Ich bin so unfassbar stolz auf dich, dass du ihr so viele Dinge genannt hast. Ich weiß, dass das unglaublich schwer für dich war, aber du hast es geschafft, weil du unglaublich stark bist!! Ich bin so froh, dass du ihr inzwischen ein wenig vertrauen kannst. Dieses Therapiegespräch scheint ein wundervoller Schritt in die richtige Richtung zu sein. Ich hoffe dass dir die Therapie bei Frau S. irgendwann noch sehr helfen wird <3
    Ich hab dich lieb Süße :*

    AntwortenLöschen