Sonntag, 16. März 2014

»193«

Komme nicht vorwärts. Im Moment fühlt sich alles so schwer an. Als würde ich gegen den Strom schwimmen. Gegen alle anderen. Gegen jeden. Und vielleicht ist das ja auch so? Mein Kopf hämmert Wörter in kleine Schubladen und versucht sie so aufzubewahren das ich sie schnellstmöglich wieder finde. Doch alles was ich jetzt in meinen Kopf hinein kriege ist leere. Morgen fahre ich mit Seelendieb um halb 8 zur Schule und helfe ihm aufbauen. Dann laufe ich zu Edeka kaufe einen Kaffee und lese ein bisschen während er seine Präsentation hält. Danach fahren wir in die Stadt und warten bis zur 5 Stunde weil da B. Prüfung hat und wir natürlich wissen wollen wie es bei ihr ausgeht. Später fahren wir wieder heim. Dann mache ich meinen Text fertig und bemale die Plakate zu Ende, schreibe die Karteikarten und packe meine Tasche für das Wochenende. Vielleicht nehme ich auch ein bisschen was zu lernen mit in die Schule und mache da ein bisschen was, mal schauen. Es sind ja auch nur ca. 30 Minuten dann ist er fertig. Wisst ihr auf was ich den ganzen Tag schon Lust habe, auf Haferflocken (15g ca. 60). 
Das ist irgendwie merkwürdig. Naja mal schauen vielleicht esse ich morgen ja mal welche oder auch nicht. 


Das Wochenende bei Dad war schrecklich. Jedes Wochenende ist schrecklich. So sehr ich ihn auch lieb habe und Oma auch aber SO VIEL ESSEN DAS GEHT EINFACH NICHT! Das ist nicht möglich. Es macht mich fertig. Wieder weine ich die meiste Zeit in meinem Zimmer oder ich schlafe anstatt wenigstens irgendetwas zu tun, wie zum Beispiel Kalorien verbrennen. Aber mein Körper kriegt nichts hin. Das Essen macht ihn noch kaputter als er so schon ist. Außerdem wache ich jeden Morgen schon um 7h auf und bin damit wenigstens nicht alleine, denn die anderen schreiben auch schon in unserer Gruppe. Wir sind alles etwas aufgeregt wegen den Prüfungen. Etwas sehr. Seit Donnerstag träume ich jede Nacht irgendwas über mein Thema oder über die Situation an sich. 


Als ich von Dad nachhause gekommen bin musste ich Mom einfach erst mal fragen was der Brief vom Rechtsanwalt soll. Am Samstag kam ein total dicker Umschlag an und weil Dad und ich gerade auf dem Weg in den Baumwaekt waren gab uns der Postbote den Brief direkt ins Auto! (Landleben hat manchmal auch gute Seiten) Dad meinte ich kann den Brief ruhig aufmachen und zum Vorschein kamen eine Mahnung über die Zahlung meiner Schule die meine Mitter getätigt hat und über meine Nachhilfestunden. Auf gut Deutsch Dad soll die Schule jetzt doch bezahlen obwohl sie, sie eigentlich bezahlen "wollte"? Und was das mit den 380€ Nachhilfe soll weiß ich auch nicht so genau. Auf jedenfall war Dad erst mal ziemlich schockiert. Ich im übrigen auch.
Als ich dann nachhause gekommen bin musste ich sie einfach fragen was das soll. Die Antwort war eine fliegende lieblingstasse in meine Richtung und eine Haustür die ins Schloss knallte. Wahrscheinlich hatte sie selbst keine Erklährung dafür. Sie ist gegangen. Ich kehre die Scherben zusammen, schmeiße sie weg und fange an meine Zimmer auf zu räumen. Später lese ich mein Buch fast zu Ende! Wie immer nur fast. Ich will mir den Schluss noch ein bisschen aufheben. Ja mit Büchern bin ich wirklich komisch. Ich lese sie so lange bis der richtig spannende Teil vorbei ist und dann wenn man an dem "und was kommt wohl jetzt am Ende noch?" Punkt angekommen ist lege ich das Buch weg und hebe mir den Rest noch ein bisschen auf. Wobei eigentlich schade das bei Büchern der Anfang meistens am besten ist. Zumindest bei welchen die ich kaufe. Wenn der Anfang nicht stimmt ist das Buch meistens nicht mein Fall. Der Anfang muss einfach ansprechend sein und mich so einfangen das ich nach dem Anfang nicht mehr weiß wann der Anfang eigentlich aufgehört hat. Vor allem habe ich ein Problem mit "unmenschlichen" Büchern. Meistens habe ich ein Probelm wenn das sowas steht wie "Sie ging durch die leeren Gassen und Läden des Einkaufszentrums und war schockiert." (Okay schlechtes Beispiel..) Aber ich mag diese Ich - Form Bücher irgendwie mehr. Wenn Menschen von sich selbst erzählen. Manchmal lese ich auch Sie/Er Bücher aber dann müssen die wirklich einen schönen Anfang haben. 


"My words are leaving me. They go another place, because I thought of you just from the thought of you." 
von Birdy - Wings. 

Ich weiß nicht wie es weiter geht. Im Grunde weiß es niemand. Außer die Zeit. Denn die weiß immer bescheid.




Kommentare:

  1. Hay, ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich schön :)
    Was ist für dich denn viel essen wenn du bei deinem Papa bist & wieso unternehmt ihr nicht etwas damit du dich auch ein wenig ablenken kannst?
    Deinem Körper schadet das Essen nicht, aber es kann sein das du dich träge fühlst dadurch. Das habe ich auch sehr oft, allerdings weil dein Körper es nicht gewöhnt ist große oder normale Mengen an essen zu sich zu nehmen. Ergo: du wirst müde.
    Und das erlebst du dann als träge und ''nicht gut für deinen Körper''.. wenn du das eine längere zeit durchziehst, wird sich dieses Gefühl auch ändern.
    Und wenn du Haferflocken essen möchtest, wieso tust du es dann nicht? Es ist doch wirklich nicht viel, oder hast du eine bestimmte Kaloriengrenze an einem Tag fest gelegt?
    Tut mir leid wenn ich zu viel frage.
    Lebst du unter der Woche bei deiner Mutter & wieso schmeißt sie bitte Geschirr nach dir? Oo.

    Liebste Grüße,
    Jacki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:) Schön das du auf meinen Blog getroffen bist! Ich habe eben mit dem
      Handy die ganze Zeit gesucht ob du auch einen Blog hast aber könnte irgendwie keinen finden:(

      Mh Naja also viel essen ist wirklich viel essen also einfach total ungesundes eckeliges Zeug und es ist einfach jedes mal wieder die Hölle auf Erden!:( Mit Papa etwas unternehmen kommt eigentlich mitlerweile selten vor entweder ist er total fertig von der Arbeit oder ich bin nicht in der Lage.. Und mit Freunden gehe ich nicht so gerne an den Wochenende weg wo ich bei ihm bin weil ich könnte ja auf essen treffen oder so und dann müsste ich vielleicht zusätzlich noch etwas essen und das ist nicht so super:x

      Naja also ich weiß nicht Haferflocken sind so Haferflockig:) Und irgendwie esse ich normalerweise immer nur Knäckebrot oder Obst/Gemüse und manchmal auch ein bisschen was von Mom's gekochtem.. Ich glaube meine Grenze ist bei 400 Kcal das reicht. Und ja ich wohne unter der Woche bei meiner Mom und bin alle 2 Wochen am Wochenende bei Dad & Oma -.- Und wieso sie Geschirr nach mir schmeißt weiß ich selbst nicht so genau. Mom hat genu wie ihre Mutter auch eine Psychiche Störung und nimmt Dinge anders wahr bzw. sie ist manchmal einfach ziemlich aggressiv (zu mir..) und einflicht weiß ich nie genau wie sie auf eine Situation reagiert:/ Ich denke sie macht das einfach weil sie nicht weiß was sie sonnst machen soll oder einfach weil sie einen ziemlich großen (entschuldige) Dachschaden hat. Und weil sie mich hasst.

      Ich glaub das sind alle Antworten:) Ich hoffe du hast einen schönen Tag!
      Grüße Zurück,
      Deine Lee <3

      Löschen
  2. Wieso darfst du nicht zu deinen vater ziehen, weil dadurch das deine mom krank ist wirst du auch krank werden oder bist du krank geworden und du bleibst es auch wenn du bei ihr wohnen bleibst deswegen wieso bist du dann nicht lieber bei deinen dad ? :/

    So jetzt zu deinem Kommentar:)
    Sicherlich darfst du mir schreiben, es ist auch egal wo lesen werde ich es ja :) Danke für deinen tollen aufbauenden Kommentar ich hoffe ich werde diesen kampf auch gewinnen und ich hoffe das es dir bald auch besser gehen wird ! <3

    Ganz dicke Umarmung an ein sehr liebevolles wesen <3
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Oooooooo Liebes ♥
    Du weißt gar nicht, wie viel mir deine Worte bedeuten! Danke, dass du für mich da bist, deine Worte sind oft so aufmunternd und bauen mich wenigstens etwas auf...
    Danke, danke, danke ♥
    :***

    AntwortenLöschen