Mittwoch, 12. März 2014

»191«

Tick. Tack. Tick. Tack. Tick. Tack. Die Uhren in unseren Klassenzimmer ticken unglaublich laut. Genau wie Mom's Wecker. Der Tickt genau so schrecklich. Meine Ohren konzentieren sich auf die Geräusche und nicht auf das was der Mathelehrer uns vorschwafelt.

Am Freitag gehen "wir" Eisessen, weil wir uns eh nicht konzentieren könnten wegen der bevorstehenden Präsi. Ich bin am Freitag (-.-) in der 2 Stunde also um 8:45 dran. Eigentlich wollte ich gerne Dienstag oder Mittwoch und habe mich fürchterlich aufgeregt das ich erst Freitags dran bin, weil wir abends (17h) ja auf Lernwochenende fahren. Ich habe ein bisschen Angst weil "wir" bereits an dem Abend schon Pizza backen wollen/sollen/müssen (call it what u want) und an den anderen Tagen muss ich ja auch "normal" essen. Das wird grauenhaft. Bei dem Gedanken ist mir jetzt schon schlecht. Pizza. Mit Käse. Und Gemüse. Ohne waage. OHNE Grammangaben und Ohne Nährwerttabellen. Ich glaube ich hätte meine Präsentation über Nährwerte und Kalorienangaben machen sollen, das wäre bestimmt eine eins geworden. Aber das geht halt so nicht. Julii hat damals gemeint ich soll Borderline machen weil das zu der Themenwahlzeit so ziemlich das einzige war, was mich interessiert hat und was in meinem Kopf so umher schwebte (zumindest das von dem sie wusste was sich in meinem Kopf befindet..) Aber ich glaube dann hätte mir das alles nur noch viel mehr sorgen gemacht weil ich so schon kaum darüber sprechen kann. Also besser so. Stattdessen darf ich über das Gretchen erzählen und ein bisschen über Kuscheltiere. Eindeutig viel beruhigender. und doch so schrecklich unberuhigend. Dad hat gemeint das er sich sorgen macht das ich in der Woche nicht schlafen kann oder so und wollte mir Schlafmittel kaufen gehen. Davor habe ich bereits auch schon Angst. Das mich die Angst vor der Angst davon abhält aus zu schalten. Statt meine Prüfung hinter mir zu haben darf ich noch eine Woche länger lernen und üben und arbeiten und mich verrückt machen. Ich weiß nicht ob ich das kann. Ich habe mir überlegt am Mittwoch vielleicht doch noch mal zu Fr.S zu gehen um einfach über andere Themen zu sprechen aber der nächste Termin ist erst in zwei Wochen. Also warte ich lieber. Danach bin ich vielleicht eh jede Woche bei ihr.

Ich soll mir auch noch überlegen was gute Momente/Situationen in meinem Leben waren.. Mh gute Momente? Die traurige und wunderschöne Abschlussfahrt, Lia's besuch? Ja das war's irgendwie auch schon.. Zumindest sind das die Ereignisse bei diesen ich nicht umbedingt losheulen muss wenn ich davon erzählen (mh okay ja doch:x) aber es ist einfach so schwer gute Ereignisse zu finden. 

Mit dem Essen läuft es naja okay. Keine überdimensionierten Fressanfälle mehr und darauf hin auch nicht mehr so viel gekotze. Dafür dann aber auch weniger essen und mehr trinken. Mom und ich waren vorhin einkaufen und um ehrlich zu sein war es schrecklich. Ich stand vor diesen blöden Regalen und wusste einfach nicht was ich nehmen sollte. Egal vor was ich stand. Knäckebrot. Soll ich das selbe nehmen wie immer? Oder vielleicht gibt es ja eins das weniger Kalorien hat? Dann lese ich mir die Angaben von 20 Millionen weiteren Packungen durch bis ich letzten Endes doch das selbe nehme wie sonnst auch. Genau so bei Obst. Pflaumen (30)? Mh ich weiß nicht. Vielleicht mal eine Orange (90)? Nein lieber doch nicht. Limetten (30) sind gut für mein Wasser. Also nehme ich 2 Limetten (60) und Knäckebrot (24). Gemüse? Gurken (60) natürlich. Oder doch lieber Paprika? (80) Oder beides? Aber halt ich bin am Wochenende eh nicht da. Mh dann vielleicht lieber mal ein bisschen weniger? Ich verlasse den Laden mit einer Packung Knäckebrot, einer Gurke und zwei Limetten. Mom schleppt später ihren Einkauf in's Auto. Während ich schon da Sitze und warte weil mir stehen zu anstrengend ist. 

Mein Kopf wirbelt Jahreszahlen durcheinander und vermischt sie mit kalorientabellen. Ich bin vollkommen durcheinander von den vielen Dingen die ich gesehen habe. Das gute ist das ich Schokolade nicht mehr mag weil sie ersten zu viele Kalorien hat und zweitens ausgekotzt total eckelhaft ist. Finde ich zu mindestens. Aber da wir eh nie Schokolade oder so da haben geht das, es sei denn ich kaufe welche bei Aldi 'nebenan' oder so. Im Kühlschrank stehen 4 flaschen Wasser mit allen möglichen Mixturen. Eine ist mit Zitronen und (den gekauften) Limetten voll. Die andere hat ein Paar Stücke Kiwi und Zitrone in sich und die nächste hat Gurke und Limette und ein bisschen Madarine in sich. Die bleiben da jetzt bis Morgen stehen und dann nehme ich eine mit in die Schule. Um ehrlich zu sein ist es einfacher Essen zu trinken als Essen zu essen.

Auch wenn das nicht wirklich essen ist weil ja eh die ganze Frucht in der Flasche bleibt. Aber ich mag das irgendwie. Da mein Tee ja all ist und ich vergessen habe neuen nach zu kaufen muss ich mir was anderes einfallen lassen. 

Der Tag heute hat mich irgendwie unendlich viel Kraft gekostet obwohl ich eigentlich so gut wie nichts gemacht habe. Wir hatten 2 Stunden frei, dann zwei Mathe und zwei Kunst UB das war's. Später waren wir noch in Lego AG weil ich Julii versprochen hatte noch mal mit ihr hin zu gehen. Bzw. weil Frii keine Zeit hatte und sie alleine nicht wollte. Später hat Dad uns abgeholt und nachhause gefahren. Meine Hausarbeit habe ich heute ziemlich in Ruhe gelassen außer in den zwei Freistunden da habe ich ein bisschen was geschieben. 

Morgen ist schon wieder so ein endlos langer Tag. Ich weiß nicht wie ich das aushalten soll. Ich hasse Schule und Leben und eigentlich so ziemlich alles. (Außer euch!) 



1 Kommentar:

  1. Liebes,
    ich werde auf jeden fall ganz viel an dich denken, während deiner Prüfung und dir die Daumen drücken! Du packst das! ♥
    Und wegen dem Essen. Trinkst du dann praktisch Gurkenwasser und so? Also hab ich das so richtig verstanden?
    Ich drücke dich ganz doll, ich hab dich echt sehr lieb! :***

    AntwortenLöschen