Montag, 10. März 2014

»190«

Heute in einer Woche ist Prüfungswoche.
Ich bin planlos, verwirrt und habe Angst. 
Meine Präsi ist noch auf dem selben Stand wie vor einem Monat. Ich komme einfach nicht weiter. Jedes mal wenn ich versuche mir eine Reihenfolge auf zu schreiben oder ein Plakat an zu fangen geht irgend etwas in meinem Kopf schief und ich kriege einfach nichts mehr hin. Ich fühle mich so unendlich schlecht vorbereitet. Vor allem weil ich vieles einfach nicht auswendig weiß. Daten, Zahlen, wichtige Ereignisse das alles in 7 Tagen zu lernen wird wirklich schwierig. Vor allem weil wir nebenbei auch noch andere Fächer haben. Auf der anderen Seite freue ich mich das ich neben meiner Prüfung den Rest der Woche "frei" habe. Am liebsten wäre ich Montag oder Dienstag drann oder auch Mittwoch weil einfach da noch alles ein bisschen Zeitlich ist und ich mich damit anfreunden würde. Donnerstag und Freitag hat die Prüfungskommission keine Lust mehr und auch irgendwie schlechte Laune. Das würde uns schon von den letzten Abschlussklassen gepredigt. Am Freitag weiß ich wann genau ich dann dran bin. Fr.P hat mir jetzt ein paar kleine Tipp's gegeben wegen der Nachfragen und die meisten davon kann ich beantworten. 

16.01.2014 -> "Knopf im Ohr" verliert vor Gericht. 1952 -> Kriegsgegner verhängen import und Export sperre für Steiff Produkte und Materialien zur Produktion. Sie müssen Kriegsmunition herstellen. Später steht die Firma ganz still. 

Aber trotzdem habe ich schreckliche Angst. Wie soll ich denn vor so wichtigen Leuten Präsentieren, wenn ich schon vor der Klasse total schrecklich aufgeregt bin und oh Gott. Ich habe Angst. Und ich kann nicht schlafen. Und ich weiß nicht was ich jetzt noch machen soll außer lernen. Also werde ich das wohl machen.

 

Kommentare:

  1. Hey Liebes,
    ich weiss wie schrecklich das mit den grossen Praesentationen ist. Ich habe das frueher auch gehasst, bis ich Gruppenleiter geworden bin. Seitdem geht es besser. Ich habe einfach begonnen mir einen Punkt gesucht, auf den ich schaue, weil wenn man panisch den Blick ueber die Zuhoerer schweifen laesst, dann wird man noch verrueckter und oft stellte ich mir vor, dass vor mir meine Gruepplinge oder irgendwelche Freunde sitzen, denen ich mein Thema nahe bringe. Hoert sich vll. was verrueckt an, aber mir hat das in der Schule echt geholfen. Jetzt in der Uni hatte ich noch kein Referat, das irgendwas zaehlte....und ueb es vorher ein paar mal, was du sagen willst etc, dann geht das spaeter viel fluessiger.
    Also viel Glueck!
    María

    AntwortenLöschen
  2. Liebes...
    Ich habe meine Präsentation in zwei Wochen... :/ Und es ist schrecklich vor so vielen Prüfern zu stehen, das weiß ich.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen und werde an dich denken. ♥
    Du schaffst das, da bin ich mir ziemlich sicher! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke, für deine lieben Worte...
    Ja, aber wer sind die richtigen Menschen, denen wir vertrauen können?...
    Ich hab ich auch lieb und fühl dich gedrückt ♥

    AntwortenLöschen