Montag, 30. Dezember 2013

»159«

Nothing is so broken,
that you can't fix it. 
- Windstorm 


Das ist aus dem Film Ostwind, den habe ich mit Frii geschaut und war einfach begeistert. Manchmal vermisse ich die Pferde echt. Aber manchmal habe ich das Gefühl es ist besser so. In den letzten Jahren habe ich viel zu oft etwas aufgegeben was mich glücklich gemacht hat. Zum einen weil Reiten zu teuer ist und ich keine Zeit habe, wie meine Mom so nett zu Sagen Pflegt "Du bist jetzt Abschlussschülerin! Du musst mehr lernen und bessere Noten Schhreiben! Deshalb kannst du nicht mehr reiten gehen" Neulich hat mir eine Freund erzählt das sie Commy verkauft haben. Meine Comtessa. Ich bin sie 1 Jahr lang fast durchweg geritten. Ab und zu mal Lissy, wenn Commy wegen ihrem Bein und der Atrose nicht konnte. Dieses Pferd das war. Sie war so.. Wir waren irgendwie so gleich. Fußprobleme. Angst angebunden zu werden und sobald man oben war unheimlich brav. Am Ende hat sie immer gewiehert wenn ich zu ihr gelaufen bin. Selbst in dem letzten halben Jahr in dem sie niemand mehr geritten ist. Ja okay ich hatte auch immer eine Karotte dabei aber die hat sie sich auch verdient. Ich bin manchmal schon 3 Stunden vorm reiten gekommen und habe mich einfach zu ihr in die Box gesetzt und ihr zugesehen. Ihrem Atem gelauscht. Die Wärme gespürt. Sie gespürt. Das ist jetzt schon bald 8 Monate her. Seit ich das letzte mal auf dem Hof war und ich glaube das schlimmste ist ich habe mich nicht mal verabschiedet und jetzt ist sie nicht mehr da. Egal ob ich hin gehe oder nicht. Es würde keine Treue Commy auf mich warten. Da wäre eine kalte, Leere Box ohne Stroh und ohne Pferd und ich glaube diesen Anblick würde ich nicht aushalten. Klar sie wurde nur verkauft. Sie ist nicht gestorben oder so. Aber sie ist weg und ich bin auch dort weg. Vielleicht sind wir nun zum ersten mal beide ausgebrochen. Abgehauen vor etwas das uns Angst gemacht hat obwohl wir es mochten. Und ich hoffe es geht ihr gut, egal wo sie gerade auch ist ❤️

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen