Mittwoch, 31. Juli 2013

»75«

Dad hat sich Urlaub genommen. Ich werde also für Zwei Wochen bei ihm sein. Ich bin mir nicht sicher ob das gut oder schlecht ist. Für mein Gewicht ist es schlecht. Ana hasst mich. Sie verachtet mich. Mia wird mir helfen, solange bis Ana wieder weiter machen wird. Zwei Wochen. Ich kann hier nicht Kotzen. Dad redet die ganze Zeit von Zwangseinweisungen und versteht mich nicht. Er kennt sie doch selbst. Er weiß wie sehr sie einen kaputt macht. Mom meine ich. Sie macht eigentlich nichts und dann wieder alles. Ich hasse sie und liebe sie auch wieder weil sie nunmal meine Mom ist. Seit heute genau um 10:30 sind die beiden nach 10 Jahren nun endlich geschieden. Ich durfte nicht mit. Dad hätte mich mit genommen, aber sie wollte das nicht. Jetzt bin ich zwei Wochen hier. Ich bin mal halbweg's entspannt. Mit ci stimmt was nicht. Sie ist so kalt. Sie tut mir weh. Mal ist sie Super lieb und kommt mit Tränen in den Augen am Bahnhof auf mich zu gestürmt weil sie mich Vermisst, dann meldet sie sich drei Wochen fast nicht. Und nun bekomme ich nur Kratzbürstige Antworten von ihr. Klar ihre Beste Freundin ist wieder da. Ich dachte mal das ich das bin aber wie immer hat B. gewonnen. Sie ist wieder von Urlaub Zuhause. Klar das die Lee-Batterie da wieder in die Schublade gesteckt wird. Aber man gewöhnt sich ja bekanntlich daran, für niemanden etwas besonderes zu sein. Die Batterie verliert immer mehr an Kraft und Wert. Solang bis sie irgendwann entweder zerstört wird oder sich selbst zerstört. Sobald jemand besseres kommt, bin ich nicht gut genug. Nie gut genug. Niemals besser als sie. 








1 Kommentar:

  1. Kenne dieses Gefühl so gut, nicht wichtig genug zu sein, für niemanden...
    Gib nicht auf und schreib mir, wenn was ist ♥

    AntwortenLöschen