Donnerstag, 13. Juni 2013

»66«

Würde mir jetzt jemand irgendwas in die Hand geben. Irgendwas. Stein. Schere. Messer. Klinge. Ich würde wahrscheinlich sofort ja sagen. Mich durch schneiden. All das Leben aus mir raus schneiden. Damit ich wieder das tote Mädchen sein kann. Ich will nicht immer wach sein. Will nicht neben ihr her Laufen und schweigen. Ich will nicht schneiden. Und ich muss. Und es geht nicht. Aber ich hab’s versprochen. Und doch war ich noch nie gut im versprechen halten. Also renne ich mal wieder vor mir selbst davon. Als ob ich das könnte. Mich aus mir selbst befrein. warum geht das denn nicht? Und dann noch das Gedankenwirrwarr. Die Zeit. Sie Fliegt viel zu schnell in meine Richtung. Knallt so schon fast gegen meine Stirn und drückt mir die Luft weg. Noch 3 Wochen. Dann habe ich 6 Wochen Ferien. Ich weiss echt nicht wie ich das Packen soll. Ich mag schule nicht, aber irgendwie auch doch. Also noch 2 Monate. Und ich bin in der 10. ABSCHLUSSklasse. Und dann geht alles noch viel schneller. Präsentations Prüfung. Schriftliche Prüfung, Mathe, Deutsch, Englisch. Bestanden? Nicht bestanden? Ausbildung. Job. Leben. Das geht alles viel zu schnell. Kann mal bitte jemand kurz die Pause taste drücken. Ich krieg schon keine Luft mehr, weil die Zeit so schnell rennt; immer weiter davon rennt, genau wie ich vor mir selbst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen