Donnerstag, 30. Mai 2013

»59«

Ich möchte so gerne aufhören zu denken. Einfach dumm sein und nicht mehr denken können. Diese Gedanken aus meinem Kopf aussperren und nie wieder herein lassen. Doch sobald ich die Tür schließe, stehen die Gedanken an einem anderen Eingang in meinem Kopf und bahnen sich ihren weg zurück. Und sie immer wieder raus zu schmeissen kostet so viel Kraft. So viel, das ich es irgendwann einfach aufgegeben habe. Seit dem teilen die Gedanken und ich, uns meine Hülle. Wir leben so zusagen mit einander. Doch wir haben verschiedene Ziele. Die Gedanken sind Böse. Machen mich Böse. Machen mich zu dem was ich bin. Und doch bin ich irgendwie nicht das was sie aus mir gemacht haben und aus mir machen. Ich bin eine Mischung die zu sich Böse und zu anderen immer lieb ist. Das kann auch daran liegen das die Gedanken nur böse Dinge über mich sagen. Sie sagen mir das ich hässlich bin, das ich dumm bin, das ich nichts schaffe, das ich schwach bin, das ich niemanden interessiere, das ich sterben soll, das ich scheiße und Fett bin. Und das schlimme ist. Ich weiss sie haben Recht. 

1 Kommentar:

  1. Huhuu :))

    Richtig Schöner Blog, hab dich eben durch Zufall gefunden und werde dich am Besten gleich ma verolgen, wa?! ;)

    Schau doch mal bei mir vorbei?

    Liebste Grüße, libertywalk.de

    AntwortenLöschen