Samstag, 30. März 2013

»34«

Scheiße, ich lebe noch?

Ja. Du hast nur geschlafen Lena!

aber, aber, abeeeer...

was??

nichts..

Nachdem ich mir gestern Abend wieder mal den Arm aufgeschnitten habe und er Blut überströmt war, bin ich einfach eingeschlafen! Und bin dann erst heute morgen um 11Uhr aufgewacht, als Mom mich aufgeweckt hat. Und dann kam die Konversation von da oben^^ wenn ich jetzt so darüber nachdenke war das total leichtsinnig, weil meine Klinge noch in meinem Bett lag.. Aber zum Glück hat sie, sie nicht gesehen, oder das Blutverschmierte Bettlaken!! Grade nochmal Schwein gehabt. Als sie weg war, hab ich das Bettlaken dann weggeschmissen. hoffe mal sie merkt das nicht!! Sonnst hab ich ein ganz klitze großes Problem..


Freitag, 29. März 2013

»33«

Habe seit einer Woche Ferien. Wusste ja von Anfang an, das sie nicht gut werden. Aber ich hätte nie gedacht das ich so schnell, so sehr in alte Muster zurück verfalle. Hatte heute Mittag einen FA und habe mich danach zum kotzen gebracht. Ich konnte das ganze ekelige Essen einfach nicht in mir drin lassen. So viel Fett, so viele Kalorien. waah! Ich weiß nicht, eigentlich bin ich nicht die Art von Mädchen, die kotzt und so weiter.. Ich passe generell nicht dazu. Wenn andere Menschen an Essstörungen denken, dann sehen sie die hübschen, dünnen Mädchen mit den Hüftknochen und den wunderschönen Beinen, vor sich. Und nicht so eine Fette Kuh wie mich. Ich passe halt einfach wie immer nicht dazu. Bin zu Fett für Essstörungen und Lache zu viel um Depressionen zu haben. Finde es manchmal echt richtig Lustig. Neulich kam so eine aus der Klasse zu mir und meinte "hab von *** gehört du hast Depressionen; stimmt das denn? Du bist doch immer so glücklich und lächelst!" Ich wusste nicht so was ich dazu sagen sollte, aber es hat mir gezeigt wie gut ich mein 'ich' doch faken kann. Wie gut ich so tun kann als ob ich glücklich bin. Wie gut ich darin bin den Menschen zu zeigen das "alles ok" ist, nur damit niemand auf die Idee kommt, das es mir schlecht gehen würde. Damit niemand merkt wie kaputt und zerbrochen ich eigentlich bin.. wie sehr am Ende ich bin!

Donnerstag, 28. März 2013

»32«

Bin vollkommen allein. Wenn ich ganz leise bin, kann ich die Uhr im Wohnzimmer ticken hören.ticktack.ticktack.ticktack! Und der Kühlschrank summt leise vor sich hin. suuuuummmmm. Die Geräusche werden lauter und erst jetzt fällt mir wieder auf wie allein ich doch bin. Mom ist arbeiten und ci hat sich seit letzter Woche nicht mehr gemeldet! Hab keine Lust mich als erstes zu melden.. Aber das zeigt wieder wie viel sie doch an ihr fastbestefreundin denkt.. Achso hab vergessen! Bin ihr ja nicht gut genug um ihre beste Freundin zu sein. Deswegen nur fast! Die Geräusche werden noch lauter. suummticktacksumm
will die Stille wieder. Die reine stille. Ohne wispern, flüstern und Geräusche. weis was ich tun könnte..was ich tun werde! was ich tun muss!

Sonntag, 24. März 2013

»31«

Nur noch dieser eine Gedanke. Schneiden! Sitze mit der Nadel im meinen Bett und steche mir in die Hand. In die Oberschenkel. In den Bauch. Will alles dafür tun um dem Drang, der sich in meinem Körper ausbreitet zu widersprechen. Oder zu Wiedersehen. Wir haben seit knapp zwei Tagen offiziell Ferien und ich dreh jetzt schon durch. Es gibt einfach viel zu viele Gelegenheiten und viel zu wenig Widersprüche. Zu wenig Kontra Argumente. Das einzige was ich jetzt will ist die Gedanken abtöten. Sie zum schweigen zu bringen. Meine geliebte Stille wieder ganz allein für mich haben. Was spricht dagegen? Mom sitzt drüben auf dem Sofa und Schaut irgend so einen Liebesfilmblahkotz. Selbst im Fernseher ist alles Glücklich. Ich will das Glück auch Spüren. Nur das es bei mir durch ganz andere Sachen hervorgerufen wird. Naja nicht Sachen.. Nur eine Sache. Mein Schlimmster Feind und mein Bester Freund. Die Klinge!

Freitag, 22. März 2013

»30«

Heute ist Freitag, der 13 22.März! wir bekommen Ferien. Eigentlich finde ich Ferien total unnötig und mag sie nicht wirklich. Zwei Wochen in denen man nur dumm zuhause rumsitzt und nicht wirklich was zu tun hat. Und damit ich aus den Ferien was sinnvolles machen kann, startet jetzt wieder das 'el-projekt' und bedeutet nichts anderes als eat less (weniger essen). Nicht mehr als 800 Kcal & mindestens 1std. Sport pro Tag. Deshalb geh ich heute nach der Besprechung wieder Tanzen; mache ich im Moment eh viel zu wenig. Meine froschii fährt Morgen für zwei Wochen nach England. Die doofe Nuss ist morgen Abend in Frankreich. Überleg mir ob ich sie noch kill oder ihr ein dicke fette Umarmung schenke. Julii ist die ganzen Ferien über bei ihrem Schatz. Naja soll mir recht sein. Und ci ist bis ende nächster Woche auf Maju Schulung in der nähe von Stuttgart oder so. Bleiben also nur noch v und ich in diesem Scheißkaff zurück. Ich glaub ich werde in den Ferien viel zu viel allein sein.. Der Gedanke gefällt mir irgendwie!




Dienstag, 19. März 2013

»29«

Schwach. Schwacher als schwach! ja das bin ich. Hätte nie gedacht das ich mich trotzdem so über drei kleine bitches aufregen kann. Dachte eigentlich mir fehlt die Kraft dazu.. Naja aufregen geht wohl doch immer. Die drei Mädchen saßen genau neben mir. Wir hatten von unserem wpu Kurs "Rückblick" was so viel wie; wir erzählen in einem Stuhlkreis, was wir gemacht haben und gehen 1/2 stunde früher heim. Die eine sagt so zur anderen. "was hast du da?" und deutet auf das Handgelenk der anderen! Sie antwortet: "hab mich geritzt weißt du!" und fängt sowas von an zu lachen. aber es kommt noch besser. Die andere tut so als ob's sie's nicht versteht und fragt "echt?" "Ja voll!" "Ich finde Menschen die sich ritzen total krank und dumm. Wie kann man sich denn sowas antuen? Sowas ist einfach nur behindert!" könnt ihr euch das nur ein bisschen vorstellen. Ich sitze neben denen und denk mir so HALT EINFACH DIE KLAPPE! HALT DEINE SCHEIß KLAPPE! Jetzt habe ich den ganzen tag ihre Stimmen im Kopf. Nichts kann sie ausschalten. Außer das was sie hervorgerufen hat. Ich brauche Blut. Ich versuche es zu mindestens an den armen nur leicht zu machen. Aber am ende läuft das Blut doch wieder den Arm hinab. Meine Beine sehen aus wie ein Schlachtfeld. Jeder Schnitt, jeder tropfen, jedes bisschen Schmerz, lässt die stimmen verstummen. Langsam aber sicher verschwinden sie. Krank-dumm-behindert-krank-dumm-behindert! Die Worte schreien sich wie von selbst durch meinen Kopf. Doch mit dem letzten schnitt ebbt auch das letzte Überbleibsel der Gedanken ab. Mein Kopf ist frei und leer. Die Stimmen der Mädchen sind weg! Aber die eigene bleibt..

Donnerstag, 14. März 2013

»28«

Alles dreht sich. Ich fang mich auf. Jeder Gegenstand wird zur Waffe gegen mich selbst, gegen das was ich nicht fühlen will. Ein blick auf die Waage. Es ist zu viel. Ich will verschwinden. Mich in Luft auflösen. Irgendwas tun damit ich hier nicht mehr sein muss. Mein Kopf brummt vor lauter wirr-war im Kopf. Die Ordnung ist vollkommen niedergeschmettert. Wie wenn man ein Stück Glas, auf den Boden scheppern lässt. Ich verstehe mich nicht mehr. Noch gestern hab ich bis um 01:00 Uhr Nachts mit verschränkten Knien in meinem Bett gesessen und habe in meinen Terminkalender eine Schwarze Hand mit Blümchen gekritzelt. irgendwie war das gut. Momentan ist der Ritzdrang zu groß um ihn aufzugeben. Leider. Ich weiß nicht..alle denken immer ich mache das weil ich krank bin.. Aber das, ich weiß nicht.. Das ist nicht so! Ich versuche es ja wirklich nicht zu machen. Aber dann kommt irgendwas und wirft mich wieder 425830629 Meter aus der Bahn. Das Schneiden ist so wie so schwierig, weil ich keine oder nur noch wenige gute Klingen habe.. Und ich war erst im Dm und hab mir neue gekauft. Die haben mich letztes mal, schon so dumm angeschaut. Als ob die was wüssten.. Morgen ist Freitag! Die Zeitungen kommen wieder und ich hab was zu tun.. Weiß nicht so recht ob ich das alles gut oder schlecht finden soll!

Montag, 11. März 2013

»27«

Ok! Ich habs nicht geschafft.. Ich überleb einfach nicht mehr ohne schmerzen! Ich kann das nicht. Ci's Halb Ex-Freund hat jetzt auf einmal auch Depressionen. Schön für sie! Aber erwartet die ernsthaft das ich ihr erkläre wie sie jetzt mit ihm umgehen muss? Ich hab genug mit mir allein zu tun! Da kann ich nicht auch noch ci sagen wie sie mit ihrem ach so Kranken Freund umgehen muss.. Im Moment steigt der Selbsthass in's unermessliche. Ich hasse einfach alles an mir; jeden noch so kleinen Winkel! Und das schlimme ist ich hab keine Ahnung warum es auf einmal wieder schlimmer wird! Das alles.. Die Gedanken an's Sterben.. Heute im Bus hab ich fast angefangen rum zu schreien weil Jule gefragt hat ob ich nächste Woche wieder zu der Psychologin gehe.. VERDAMMT ICH WILL DAS NICHT! Die Frau bringt einfach alles durch einander! Meine ganze Ordnung ist jedes mal wieder total durcheinander.. Und ich glaube das ist auch sinn der sache.. Das ist wie Zimmer aufräumen am anfang macht man es immer wenn es unordentlich ist, aber irgendwann hat man keine Lust mehr und lässt die "neue" ordnung einfach so wie sie ist.. Sie Krämpelt meinen Kopf um und das damit?! Damit ich nur noch mehr über sterben und schneiden nachdenke? Super gemacht liebe Fr.******! Sie können sich ihr komisches gelaber wieder haben! Ich will es nicht! ICH WILL DAS NICHT!

Sonntag, 3. März 2013

»26«

Heute ist der erste Tag von diesem Jahr, an dem es mir gut geht. Ein bisschen zu mindestens. Okay nur ein kleines bisschen. Jetzt Gerade sitze ich auf dem Balkon und habe die Füße auf den Tisch gelegt. Die Sonne brennt gegen die Kälte und erwärmt das gefrorene Herz. Es tut so gut ein bisschen wärme zu spüren. Überall auf der Haut ist es warm. Mein Handy spielt leise im Hintergrund die geliebte Melodie von Cas ab. Es ist der erste Tag von diesem Jahr, der gut ist. Ein bisschen! Ich hab mit für dieses Jahr zwei ziele gesetzt. Ich will wenigstens versuchen mit dem Schneiden auf zu hören auch wenn ich weiß das es verdammt schwer wird und ich es sehr wahrscheinlich nicht schaffen werde. Und das zweite ziel ist abnehmen. Ich will endlich hübsch und nicht mehr so Fett sein. Um nochmal auf ziel oder beziehungsweise Wunsch eins zurück zu kommen. Ich will es einfach versuchen, damit ich sagen kann "Ich habs wirklich versucht." Und einen Tag hab ich auch schon hinter mir. Ich weiß das ein Tag nicht viel ist. Aber für mich ist es viel. Weil ich mich einfach jeden Tag an den verschiedensten orten geritzt habe. In der Schule; im Kino; in der Stadt.. aber vor allem zuhause. Egal wo ich bin oder war der Schmerz war mit dabei. Ich weiß das er schon seit 2 Jahren ein Teil von mir ist aber ich will es wenigstens richtig versucht haben. Mehr als schief gehen kann es ja eh nicht! Nachher gehts mit Mom & co essen. ICH WILL DAS NICHT!